Section Handle: team – Entry Type Handle: team – Request Path: team/mr-kite – Segment Route: none Mr.Kite | Kitesailing
×

Mr.Kite

Schon als klein Stefan hat mich alles was fliegt begeistert und ich bastelte mir meine ersten Drachen, die ich im Unterland steigen lies. Zuerst aber ging ich beruflich in eine ganz andere Richtung, ich hielt meine Nase in die Töpfe und lernte meine zweite Leidenschaft "Kochen". Begeistert ging ich nach der Lehre im In- und Ausland and vielen Orten arbeiten und lernte viele spannende Leute kennen.

Irgendwie wollte ich aber mehr... und drückte mit 25zig nochmals die Schulbank - ich besuchte die Touristik Handelsschule in Bern. Dieser Wechsel eröffnete mir neue Horizonte und mit vollem Enthusiasmus kam ich 1991 nach Silvaplana, um im Kurverein die Buchhaltung zu schmeissen. E voilà - da war ich in Silvaplana! Und wie soll es anders sein, hier fand ich auch den Malojawind und kam wieder zurück zu meiner zweiten Leidenschaft dem Drachen steigen lassen. Genau genommen zum Lenkdrachenfliegen im Sommer mit dem hiessigen Club. Bald schon baute ich mir meine eigenen Hightech-Drachen und kaufte Material für mich und meine Freunde ein.

Im Winter '92 dann, als ich meinen Lenkdrachen fliegen wollte, entdeckte ich im Schnee eine Gruppe, die Zugkites "Parawings" für eine Expedition in die Arktis testeten. Sofort begeistert von dem neuen Sportgerät, holte ich meine Ski und gesellte mich zu der Gruppe, um auch mal so ein Teil zu testen.

So war's geschehen und im Kurverein konnte mich nichts mehr halten. Ich hatte meine neue Geschäftsidee: dieser Spass, segeln im Wind, wird ein Renner und macht allen Freude.

Dann eröffnete ich im Sommer 1993 das Drachenatelier. Im Sommer verkaufte ich ab sofort Lenkdrachen und Zubehör und im darauffolgenden Winter eröffnete ich meine eigene Snowkite Schule.

Die Swiss Kitesurf Schule war eröffnet!

Im ersten Winter hiess die Devise vorallem üben, üben und das Interesse der Wintersportler wecken. Stetig ging es aufwärts und im zweiten Jahr hatte ich bereits meine ersten Schüler im Winter. Die weltweit erste Kiteschule war eröffnet und aus allen Ecken und Ländern kamen Menschen zu mir, um den Sport zu erlernen und nicht wenige gingen nach Hause und eröffneten selber eine Schule.

Im Sommer machte ich die ersten Versuche im Wasser und bastelte mit Freunden an Kites, die aus dem Wasser startbar sind - vorerst aber mit mässigem Erfolg. 1998 ging es dann endlich vorwärts und mit meinem neuen F-One Board - 230cm brach ich mit meinem Freund Dani nach Südfrankreich auf - dort hiess es üben, üben, üben!

Alle Eindrücke gesammelt, kehrte ich zurück und mein Plan stand - im Sommer '99 startete ich die Kitesurfschulung im Wasser.

Ab jetzt ging es in atemberaubenden Tempo aufwärts und es folgte eine chaotische Zeit, in der sich die Ereignisse überschlugen. Das Team wuchs und bald hatte ich über ein Dutzend Mitarbeiter.

Nach 23 Jahren in Silvaplana zog ich nach Baar um mich einer neuen Herausforderung zu stellen. Meine jetzige Tätigkeit handelt sich um den Produkteimport diverser Marken, natürlich hauptsächlich im Bereich Kitesurfen, aber auch sonstiger Wassersport wie Wakeboarden / Windsurfen. Mit Marken im Bike-, Ski- und Snowboardbereich decke ich eine weitere Breite im Geschäft ab und sichere mir auch genügend Arbeit über die Wintermonate.
Im Sommer bin ich immernoch gerne im Engadin und bin an Testevents anzutreffen, an welchen ich die Ausrüstung der Marken Slingshot, North, Mystic und Nobile präsentiere.