×

Cédric

Die Passion für das Kitesurfen erwachte schon früh in mir, als ich als "Helfer" meinen Vater zum Kitesurfen begleitete. Brett tragen, Kite ausrollen und Leinen sortieren, gehörten zu meinen Aufgaben. Als ich dann endlich die 30 kg-Marke knackte, konnte mein eigenes Abenteuer beginnen. Unter professioneller Anleitung von Simon, bodydragte ich mit 10 Jahren das erste mal über den Silvaplaner See. Seither lodert das Kite-Feuer in mir. Wenn ich nicht am Kiten bin, verbringe ich meine Freizeit auf dem Skatepark, mit Snowboarden oder Fischen. Silvaplana ist für mich wie ein zweites Zuhause, ich habe dort schon viele gute Leute kennengelernt, die mir stets mit guten Tips zur Seite stehen.


Cédric im Interview mit Swiss Kitesurf (Januar 2021)

Mit 10 Jahren machte er seinen ersten Bodydrag auf dem Silvaplanersee. Gerade mal vier Jahre später ist er Team Rider bei Swiss Kitesurf und stolzer Besitzer einer National Talent Card von Swiss Olympic: Cédric Baker ist einer der wohl fleissigsten Kiter am Lake Silvaplana und beeindruckt uns immer wieder mit seinem Können. Kürzlich holte er bei uns sein brandneues Material von North Kiteboarding ab. Während seines Besuchs haben wir mit ihm im Interview über seine nächsten Ziele und unseren Spot gesprochen.

Cédric, wie sehr freust du dich, dein neues Equipment bei der nächsten Kite-Session auszuprobieren?
Ich kann es kaum erwarten: Es ist wie 20 Knoten Südwestwind, Geburtstag und Weihnachten zusammen! Vielen Dank an euch und North Switzerland!

Warum ist genau das Kitesurfen deine grosse Passion?
Weil es ganz viele Sportarten vereint, die ich auch einzeln gerne mache: etwa surfen, skaten oder wakeboarden. Zudem finde ich die Verbindung der Elemente Wind und Wasser toll.

Und wie sieht für dich ein perfekter Kite-Tag aus?
Am Morgen eine Leichtwind-Session mit dem Foil, nachmittags – sobald der Wind zunimmt – mit dem Twintip neue Tricks üben und am Abend nochmals aufs Foil. Also am besten den ganzen Tag auf dem Wasser mit Freunden verbringen.

Kürzlich hast du die National Talent Card bekommen – herzlichen Glückwunsch! Was heisst das nun für dich: Was sind deine Ziele beim Kiten?
Swiss Olympic fördert mich und hilft mir, mein Training zu professionalisieren. Ich habe zum Beispiel regelmässig Kite-Training in Lausanne und mache jeden Tag Kraft- oder Ausdauertraining. Später wird ein spezifischer Trainingsplan zusammengestellt. Meine nächsten Ziele sind es, den Tack auf dem Foil und den Handlepass auf dem Twintip zu lernen. Das Beste ist, dass ich in einem Team mit Jugendlichen aus der ganzen Schweiz gemeinsam trainieren kann.

Du bist Team Rider bei Swiss Kitesurf. Was gefällt dir an uns?
Es ist ein gutes Team, das auf einem hohen Niveau kitet. Es sind immer alle sehr hilfsbereit, wenn es zum Beispiel darum geht, neue Tricks zu lernen. Ich schätze den Austausch mit dem Swiss Kitesurf-Team sehr. Auch abseits vom Wasser ist es immer sehr lustig mit euch.

Was fasziniert dich an unserem Spot, dem Lake Silvaplana?
Es ist eine wunderschöne Kulisse mit den Bergen rundherum. Und es wird einem in Silvaplana niemals langweilig: Wenn es mal keinen Wind hat, gehe ich einfach biken oder wandern.

Wir wünschen Cédric auf seinem Weg als Nachwuchs-Kiter alles Gute und freuen uns schon auf die nächste gemeinsame Session auf dem Silvaplanersee!

Follow Cédric on Instagram: @cedric_kite